DVD Abend & Neujahres Brunch

Dienstag, 4. Januar 2005

Autor: Captain Sägg J. Dii



Start in ein neues Jahr mit DVD Abend und dem Neujahresbrunch




Nach anstrengenden 3 Tagen - die Danubia musste gewartet werden - haben wir wieder Geschwindigkeit aufgenommen und sind nun mit Warp 3 zum Planeten Riegel 6 unterwegs. Die Maschinen laufen problemlos und der Warpkern brummelt so vor sich hin.


Um auf dem Flug keine Langeweile aufkommen zu lassen, hat die Crew einen DVD Abend organisiert. Ein Fantasieklassiker in drei extended Teilen aus dem 21. Jahrhundert, „Herr der Ringe“, wird gezeigt.


 

Insgesamt liegen knapp 12 Stunden Film vor uns. Die Zuschauer haben sich gut darauf eingestellt und es sich um Mannschaftsraum gemütlich gemacht. Techniker Q, hat die Abspielgeräte und Soundanlage vorbereitet und aufgebaut.


Begonnen wird mit dem ersten Teil, „Herr der Ringe – Die Gefährten“. Alle können hier noch nicht teilnehmen, da trotz dem ruhigen Flug doch einige Aufgaben zu erledigen sind.


Nach den ersten 4 Stunden gibt es Abendessen. Mittlerweile sind auch die Restlichen Zuseher eingetroffen. Es folgt Teil zwei „Die zwei Türme“ und schließlich Teil drei „Die Rückkehr des Königs“.



Zwischen den einzelnen Filmabschnitten wurden immer wieder kleinere oder größer Pausen eingelegt. Hier gab es dann was zu naschen, Prosecco und Diskussionen zum Film. Aber nicht alle halten so lange durch und zum Schluss sind nicht mehr alle da. Einige schlafen sogar gleich im Mannschaftsraum.


Insgesamt wieder ein sehr gelungener Abend, der die Reisezeit deutlich auflockerte.



 

Tags darauf folgte der traditionelle Neujahrsempfang. Da wir unterwegs waren, wurde dieser auf der Danubia gefeiert. Bei einem üppigen Büfett traf sich die Crew im Fr`u`sT zum Brunchen. Einige der Nachwuchsoffiziere waren vom Vortag noch beansprucht und mussten durch Q etwas energischer geweckt werden.


Bei einem gemütlichen Frühstück konnten anstehende und zurückliegende Missionen besprochen und diskutiert werden.


Nach dem Brunchen entwickelte sich dann noch ein gemütlicher Spielenachmittag, der sich bis in die frühen Abenstunden hinzog.



Nach diesen zwei entspannenden Tagen ging es mit frischen Tatendrand an die anstehenden Aufgaben.  

U.S.S. DANUBIA

MISSIONSBERICHT