Aussenmission Tag des Kindes

Samstag, 17. Juli 2004

Autor:  Cap. Sägg J. Dii




Besuch der USS Danubia beim AWO Jugendwerk Windischeschenbach zum Tag des Kindes




Nachdem wir letztes Jahr bei einem von dem AWO Jugendwerk Windischeschenbach durchgeführten Pfingstlager bei den Kindern sehr gut angekommen waren, folgten wir dieses Jahr der Einladung zum „Tag des Kindes“.


 

Da einige Crewmitglieder Ihren Dienst verrichten und die Danubia nicht verlassen konnten, sowie weitere Mitglieder durch kurzfristige Dienstplanänderung verhindert waren, bestand das Außenteam diese Mal nur aus 11 Mitgliedern..


Trotzdem konnten wir den Kindern etwas bieten. So zum Beispiel unser Phaserschießstand und das Anschminken von Wundimitaten, was wieder sehr gut ankam. Auch Qumpfer stellte hierbei seine Kreativität unter Beweis.


 

Abflug nach Windischeschenbach war gegen 13.00 Uhr. Nach nur 45 Min. Flug waren wir angekommen und hatten noch genügend Zeit, den uns zur Verfügung gestellten Unterstand etwas zu dekorieren. Da dieser eine etwas wackelige Angelegenheit war, konnten nicht alle Dekomittel ausgeschöpft werden.


 

Um 15.30 Uhr war dann offizieller Beginn. Wegen des schönen und heißen Wetters hielt sich der Besucheransturm allerdings in Grenzen. Was sich für uns als vorteilhaft erwies, da die Kinder pausenlos irgendwelche Platz-, Biss,- oder sonstige Wunden angeschminkt haben wollten. 


Unermüdlich haben sich unsere Crewmitglieder u.a. U`ila, Moni, das MHBD und Qumpfer darum gekümmert.


 

Die Sicherheit betreute den Phaserschießstand. So gelang es uns dann einen schönen Nachmittag zu organisieren der Spaß gemacht hat.


Von unseren Gastgebern erhielten wir reichlich Verpflegung und Getränke, so dass wir die eigenen Replikatoren nicht in Anspruch nehmen mussten.


 

Nach dem gelungenen Nachmittag erfolgte noch ein gemütliches Ausklingen des Tages im Quartier des Captains.



Insgesamt eine gelungene Außenmission, die mit einem kleinen Obulus vom Veranstalter für unsere Clubkasse entlohnt wurde.


 

Mein Dank gilt allen teilnehmenden Mitgliedern, die sich wirklich viel Mühe gegeben haben, um die Danubia in einem guten Licht erscheinen zu lassen.

U.S.S. DANUBIA

MISSIONSBERICHT